HYPNOSE-THERAPIE

Hypnose kann eine schnelle und effektive Methode gegen Flugangst sein.

 

Hypnose ist ein Verfahren, das in vielen alten Hochkulturen bereits für Heilzwecke Verwendung fand. So wurde im antiken Griechenland der Tempelschlaf zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Aber auch die alten Ägypter und Maya sowie viele andere Indio-Völker kannten dieses Verfahren.

Hypnose ist ein wissenschaftlich untersuchtes Verfahren, das in Psychotherapie und mentalem Training mit großem Erfolg angewandt wird. Durch Einleitung einer Tiefen-Entspannung bei wachem Zustand, der sogenannten Trance, wird das in dem Menschen vorhandene Potenzial an positiven Erfahrungsmöglichkeiten und eigenen Stärken aktiviert und zur Bewältigung körperlicher oder psychischer Probleme genutzt.

Sie behalten in der Trance die Kontrolle über sich und können – wenn Sie es wollen – den hypnotischen Prozess jederzeit beenden. Sie können ihn aber auch vertiefen, um einen besseren Zugang zu den eigenen Ressourcen zu bekommen.

Durch das Erreichen von Tiefen-Entspannung senkt sich der Blutdruck und es verlangsamt sich Herzschlag und Atmung. Ein Gefühl von Gelassenheit und Ruhe stellt sich ein, ähnlich wie kurz vor dem Einschlafen.

Die Aufmerksamkeit wird nun auf das innere Erleben und Lösungen gerichtet, während die Wahrnehmung der Außenwelt in den Hintergrund tritt. Jetzt erhält der Therapeut Zugang zum Unbewussten.

Wie entsteht Flugangst?

Die meisten fürchten sich vor dem Ausgeliefertsein und vor Turbulenzen oder gar einem Absturz. Dies könnte auf ein bestimmtes Erlebnis oder mehrere ähnliche Erlebnisse im Leben zurückzuführen sein. Eine solche Prägung kann sich dann sogar mit jedem weiteren Flug verstärken.

Charakteristische Symptome der Flugangst sind beispielsweise Gedankenkreisen, Nervosität, ein Gefühl der Beklemmung, feuchte oder kalte Hände, Schweißausbrüche, Appetitlosigkeit, Magenprobleme, Durchfall, das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen, bis hin zu Panik-Attacken.

Die gute Nachricht ist, dass Prägungen in der Hypnose auch wieder aufgelöst werden können.

Durch den Zugang zum Unbewussten wird dort a) das Problem bewusst gemacht, b) das Problem verbal aufgelöst und c) ein gewünschter Zustand, Gefühl und/oder Gedanke etabliert, der besonders positiv, intensiv und nachhaltig ist.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung von Hypnose ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Ihnen und dem Hypnotiseur. In einem Vorgespräch werden Ihre Wünsche und Fragen besprochen. Sie beschreiben die Ziele, die Sie durch die Sitzungen erreichen möchten.

Die Hypnose wird in zwei oder mehreren Sitzungen durchgeführt und bedarf ggf. nach einiger Zeit einer Auffrischung. Eine Therapiestunde kostet ab 100 EUR.

Es gibt verschiedene Formen der Hypnose Arbeit, wie beispielsweise die Hypnotherapie. Die Wirksamkeit der Hypnotherapie ist wissenschaftlich belegt*. Hypnose-Therapeuten und Hypnotiseure finden Sie unter anderem hier:

Deutschlanddgh-hypnose.de/therapeutenliste und hypnotherapeutenliste.de

Schweiz: verband-schweizer-hypnosetherapeuten.ch und hypnose-dachverband.ch

Österreichoegh.net/mitgliederliste

*https://homepages.uni-tuebingen.de//revenstorf/prasent.htm


 



   Über eine Spende würde sich der Autor sehr freuen.


 

Your SEO optimized title